das theologische Buch…

Paulus – Leben u. Denken; Zweite Auflage des Standardwerks von Udo Schnelle .
Paulus ist der urchristliche Apostel, der die größte missionarische und theologische Wirkung entfaltet hat. Die vertiefte Beschäftigung mit Paulus gehört zu den zentralen Themen des Theologiestudiums. Die zweite Auflage des Werkes wurde komplett überarbeitet und um Vieles erweitert…mehr lesen: http://www.literaturen.org/?p=421

Udo Schnelle: Paulus
CERTAIN CONTENT THAT APPEARS ON THIS SITE COMES FROM AMAZON SERVICES LLC. THIS CONTENT IS PROVIDED 'AS IS' AND IS SUBJECT TO CHANGE OR REMOVAL AT ANY TIME.
das Lutherbuch .. hier stellen wir immer wieder neue Lutherbücher  vor: Luther!: Biographie eines Befreiten, Evangelische Verlagsanstalt; Auflage: 1 (5. Juli 2016) Mit entschiedener Sympathie und beeindruckendem psychologischen Gespür lässt Joachim Köhler, Autor zahlreicher biographischer und kulturgeschichtlicher Werke, den großen Glaubenskämpfer der deutschen Geschichte lebendig werden…
Flüchtlinge: Multiperspektivische Zugänge
Luther: Martin Luther Die Biographie: Lyndal Roper mit einem sehr interresanten Zugang – fokussiert auf die Körperlichkeit, die Emotionen Luthers.
Luther, eine Gestalt von epochaler Bedeutung, steht in einzigartiger Weise zwischen zwei Zeitaltern der europäischen Geschichte. Im ausgehenden Mittelalter geboren und auch aufgewachsen, hat er ganz entscheidend zum Ende der seit der Spätantike ausgebildeten Gestalt des westlichen Christentums beigetragen…..


Udo Schnelle Paulus: Leben und Denken
Taschenbuch: 732 Seiten
Verlag: De Gruyter; Auflage: 2. Bearb. u. erg. (14. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3110301571
ISBN-13: 978-3110301571
https://www.amazon.de/Paulus-Leben-Denken-Udo-Schnelle/dp/3110301571/ref=pd_sbs_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=QPY01RCMES3JQJT5CERN

Paulus ist der urchristliche Apostel, der die größte missionarische und theologische Wirkung entfaltet hat.
Die vertiefte Beschäftigung mit Paulus gehört zu den zentralen Themen des Theologiestudiums. Die zweite Auflage des Werkes wurde komplett überarbeitet und um Vieles erweitert.
Dieses Buch vereint alles, was man über Paulus wissen sollte. Es ist mehr als ein Abriss – mehr als nur eine Hinführung an Paulus: Schnelle hat sich zum Ziel gesetzt, umfassend und klar zu informieren und Ansätze der heutigen Zeit zu verdichten, zu gliedern und in einem Buch zusammenzuführen.
Der Autor schafft es, mit seinem Werk vor allem Studierende anzusprechen. Es eignet sich für einen soliden Einstieg in den Themenkomplex um Paulus. Daher ist der Band empfehlenswert für alle Theologiestudenten jeden Semesters. Doch darüber hinaus schafft es Schnelle auch, andere Interessierte anzusprechen. Der Inhalt des Buches ist nicht zu knapp, sondern es wird ein sehr großer Themenbereich abgedeckt. Der Band bereitet sehr gut auf Prüfungen und Klausuren rund um das Thema vor.

Diese zweite, umfangreich überarbeitete Auflage entfaltet das Denken des Paulus und gibt einen sehr guten Überblick auf die Grundzüge der paulinischer Theologie. Die neue Auflage nimmt die aktuelle  Diskussion auf und ergänzt den Text um viele Erweiterungen, Präzisierungen.
Das Buch entwirft ein differenziertes Bild des Paulinischen Wirkens und Denkens in das sowohl seine religionsgeschichtlichen innerchristlichen Kontexte mit aufgenommen werden. Paulus wird in seiner ganzen Vielschichtigkeit dargestellt – und seine theologischen Entwürfe.

Leiten lässt Schnelle sich hier durch die neueren wissenssoziologischen, geschichtstheoretischen und religionsgeschichtlichen Ansätze. Schnelle stellt so – ausgehend von dem wissenssoziologischen Konzept der “Sinnbildung” ein methodologische Koordinatensystem her, das ihm Zugänge zu Paulus liefert. Auf diese Weise öffnet Schnelle hier ein neues Verständnis von Paulus und her schafft Zugängre zur Verkündigung des Völkerapostels und seine bahnbrechende Wirkung auf alle nachfolgende Theologie.

Schnelle öffnet durch diese breiten Zugänge und ein umfassende Bild von Paulus:  Dieses ist so umfassend – bis  hinein in den Aufbau einer neuen, vom Evangelium eröffneten Sinnwelt und Seinsverfassung, wie sie Paulus, der erste große Denker des christlichen Glaubens entworfen hat. Schnelle arbeitet heraus, wie sich paulinische Theologie als Akt historischer Sinnbildung ausbildete und worin ihre Kraft in der weltanschaulichen Argumentation und den praktischen Lebensvollzügen besteht.
Dabei stellt er heraus, dass Paulus seine Christologie nicht wie die Evangelien als narrative Jesulogie entwickelt, sondern vielmehr verschiedene christologische Leitmotive wählt und Wort- und Vorstellungsfelder als Verkündigungsmetaphern aufgreift um das Christusgeschehen in all seinen Dimensionen zu entfalten: Schnelle geht der Polyphonie der Christologischen  Rede nach und zeigt die Grundgedanken in seinen verschiedenen Dimensionen auf. Es ist Schnelles Verdienst, diese Entwürfe in ihrer Kreativität u. Komplexität dem Leser nahezubringen – und so die Fixierungen und Engführungen der einseitigen Festlegung einer ausschließlichen Beschäftigung mit den Topoi der  Rechtfertigungs- und Versöhnungslehre
Fazit; Das Buch hält was es verspricht. Der Autor hat eine Paulusdarstellung vorgelegt, welche wohl das Zeug hat sich als eines der maßgeblichen Standardwerken zu werden.  Mein Paulusbild ist nach der Lektüre jetzt ein anderes.